Unser Strohhaus Bau GmbH gewinnt Österreichischen Solarpreis 2014

0
Das Burgenländische Bauunternehmen „Unser Strohhaus Bau GmbH“ gewinnt mit dem 1.Lasttragenden Plus- Energie-Strohhaus Österreichs den nationalen Österreichischen- Solarpreis 2014 der Eurosolar Austria.
Höchste Sparsamkeit, Energieeffizienz vereint mit hoher Wohnqualität überzeugte die Jury in der Kategorie solares Bauen.
Verfügbare Downloads

  • Download Video geschnittener Beitrag Unser Strohhaus Eurosolar 2014, 720p50, mp4 (118 mb)
    Download Video geschnittener Beitrag Unser Strohhaus Eurosolar 2014 Cleanfeed, 720p50, mp4 (118 mb)
    Download Video geschnittener Beitrag Unser Strohhaus Eurosolar 2014, 720p50, mxf (1,06 gb)
    Download Video geschnittener Beitrag Unser Strohhaus Eurosolar 2014 Cleanfeed, 720p50, mxf (1,06 gb)
  • Download Video Footage Unser Strohhaus Eurosolar 2014, 720p50, mp4 (184 mb)
    Download Video Footage Unser Strohhaus Eurosolar 2014, 720p50, mxf (1,29 gb)
  • Download Fotos (10) Unser Strohhaus Solarpreis 2014, jpg, zip (89 mb)
    Download Fotos (5) Strohhaus St. Andrä-Wördern 1 Jahr nach Fertigstellung, jpg, zip (12mb)
  • Download PA Unser Strohhaus Eurosolar 2014
Pressematerial zum Download über das 1.Lasttragende Plus- Energie-Strohhaus Österreichs finden Sie hier.

Pressetext Gewinn Solarpreis:

Der 2013 in St. Andrä Wördern, Niederösterreich, errichtete Bungalow mit der niedrigen Energiekennzahl von 9kWh/m sorgte schon bei der Hausübergabe für Aufsehen und großes mediales Interesse.

Als 1. Lasttragendes Plus-Energie-Strohhaus Österreichs, wurde der Bau zu 90% aus nachwachsenden ökologischen, heimischen, Rohstoffen wie Stroh, Holz und Lehm in einer Bauzeit von 3,5 Monaten errichtet. Seit einem Jahr leben die Bauherren in ihrem gesunden und allergenfreien Stroh-Lehm-Bungalow mit dem behaglichen Raumklima.

Eine 4 kWp Photovoltaik- Anlage erzeugt den notwendigen Strom. 8x6V-250Ah Speicherbatterien sorgen dafür, dass dem Haus auch bei Schlechtwetter genügend Energie zur Verfügung steht und ermöglicht so einen energieautarken Betrieb. Der niedrige Heizwärmebedarf von nur 1,631 kW/ha wird mit einer Luft-Wasser-Wärmepumpe abgedeckt, die auch für Warmwasser und bei Bedarf für Kühlung sorgt.

Bau-Strohballen sind seit 2010 offiziell als Baustoff zugelassen. Stroh als Baustoff hat unübertreffliche Eigenschaften, es dämmt ausgezeichnet Wärme/Schall, ist günstig und sorgt in Verbindung mit Lehmputz für ein ausgezeichnetes und gesundes Raumklima.

Die Ökobilanz dieser Bauweise ist unschlagbar, über 100 Tonnen CO2 werden der Umwelt alleine bei der Errichtung erspart. Das entspricht ca. 700.000 km mit einem Mittelklasse- PKW. Somit leistet das Strohhaus einen wichtigen Beitrag zum Klimaschutz und hinterlässt einen ökologischen Fußabdruck.

Geschäftsführer Michael Gromer, Unser Strohhaus Bau GmbH:

„Der Gewinn des Solarpreises 2014 ist eine Anerkennung und Bestätigung für unseren eingeschlagenen Weg. Jedes Haus ist ein lebenswerter Ort zum Entfalten und Wohlfühlen, ein Platz in dem wir mit gutem Gewissen, im Einklang mit uns, der Umwelt und vor allem mit den nachfolgenden Generationen leben können.“

Über den Solarpreis

EUROSOLAR AUSTRIA ist die nationale Vertretung der Europäische Vereinigung für Erneuerbare Energien. Nach dem Motto „Besser leben mit weniger Energieverbrauch“ zeichnet Sie seit 1994 Gemeinden, kommunale Unternehmen, private Personen, Ingenieure, Architekten, Eigentümer von Anlagen sowie an Organisationen aus, die sich besonders um die Nutzung erneuerbarer Energien verdient gemacht haben.
Mit der Verleihung soll das Thema Erneuerbare Energien in die breite Öffentlichkeit getragen werden. Es werden herausragende innovative Projekte und Initiativen von Anwendungen Erneuerbarer Energien in verschiedenen Preiskategorien ausgezeichnet. Aus allen Preisträgern der nationalen Solarpreise werden die Gewinner des Europäischen Solarpreises ermittelt.

Rückfragen, nähere Infos unter:
Berthold Sharon, Office
Unser Strohhaus Bau GmbH
Mobil: +43(0) 3325 329 70
E-Mail: office@unserstrohhaus.at
Web: www.unserstrohhaus.at

Teilen auf:

Leave A Reply


*