Sara Moreira (POR) siegt beim Österreichischen Frauenlauf 2016

0

• Sara Moreira (POR) siegt beim Österreichischen Frauenlauf® 2016 mit einer Zeit von 15:37,1 min
• Jennifer Wenth (AUT) erkämpft sich im top besetzen Elite-Feld den sensationellen 3. Platz
• 33.000 Starterinnen beim diesjährigen 29. Österreichischen Frauenlauf® 2016

Quelle: Österreichischer Frauenlauf GmbH
Rückfragehinweis: Mag.(FH) Barbara Hiersche, Tel.: 01 / 713 87 86 – 0, Email: pr@oesterreichischer-frauenlauf.at

Verfügbare Downloads
  • Download 3 Fotos Öster. Frauenlauf 2016, jpg, zip 7 mb
    Weitere Fotos in der Dropbox des Österreichischen Frauenlaufes hier
    Fotocredits: Agentur Diener
  • Download Presseaussendung Österreichischer Frauenlauf 2016 Ergebnis-Infos, pdf
Presseinformation

Um Punkt 09.00 Uhr erfolgte der Start zum 29. Österreichischen Frauenlauf® 2016, in dem das international und national top-besetzte Athletinnen-Feld im 5km Elite-Bewerb von Beginn an ein hoch spannendes Rennen führte.

Bei einer Zeit von 03:03 Minuten wurde Kilometer 1 von den führenden Läuferinnen – Eloise Wellings aus Australien und Sara Moreira aus Portugal passiert; dicht dahinter die Kenianerin Viola Jelagat, die im Vorjahr beim Österreichischen Frauenlauf® auf Platz 2 gelaufen ist. Bei Kilometer 2 dann der Führungswechsel: Sara Moreira und Viola Jelagat übernehmen die Spitze. Jennifer Wenth (AUT), Österreichs schnellste 5.000m – Läuferin und für Olympia 2016 qualifiziert, liegt mit 6 Sekunden Rückstand noch auf Platz 4.

In einem sensationellen Rennen läuft Sara Moreira (POR) mit einer Zeit von 15:37,1 Min auf den 1. Platz des 5km Elite-Bewerbs. Moreira war bereits im Jahr 2014 beim Österreichischen Frauenlauf® am Start; damals belegte sie mit einer Zeit von 15:49,6 Min Platz 2. „Eloise war sehr, sehr stark. Ab Kilometer 3 habe ich versucht die Führung zu behalten und es geschafft,“ Sara über die letzten Kilometer beim Österreichischen Frauenlauf®.

Eloise Wellings, die australische Langstreckenläuferin, die auch im Sommer bei den Olympischen Spielen antreten wird, holte sich mit 15:51,1 min den zweiten Platz. „I did my best and it would have been great to win. I’m better on the track, so it was quite difficult for me. But you give everything – that is how you run a race.,“ so Wellings.

Einen großartigen 3. Platz erkämpfte sich Jennifer Wenth (AUT) mit 16:01,5 Min im Spitzenfeld, und hat damit ihr Vorhaben, nach dem Vorjahr auch heuer wieder einen Stockerlplatz beim Österreichischen Frauenlauf® zu holen, erreicht.

Platz 4 belegt die junge Athletin Viola Jelagat (KEN) mit 16:15,8 min, gefolgt von Zita Kácser (HUN) mit 16:44,3 min auf dem 5. Platz.

Nationale Athletinnen stark vertreten
Insgesamt 23 nationale Athletinnen waren beim diesjährigen Österreichischen Frauenlauf® – bei den inoffiziellen Österreichischen 5km Straßenmeisterschaften – mit dabei. Die schnellsten Österreicherinnen, nach Jennifer Wenth, waren Sandrina Illes (Platz 6 mit 16:52,5 Min), Nada-Ina Pauer (Platz 7 mit 16:59,0 Min) und Victoria Schenk (Platz 9 – 17:09,9 Min).

33.000 Starterinnen aus 99 Nationen mit dabei
Mit der Teilnehmerinnenzahl von 33.000 Frauen und Mädchen aus dem In- und Ausland zählt der Österreichische Frauenlauf® zu den führenden Frauenläufen weltweit. Insgesamt 99 Nationen waren heute bei sommerlichen Temperaturen am Start vertreten. Bei grandioser Stimmung am Start, auf der Strecke und im Ziel zeigte jede Einzelne ihre persönliche Bestleistung. Besonders schön, dass Läuferinnen jeden Alters gemeinsam Freude am Laufsport teilen. 80 Jahre trennte heute die jüngste Teilnehmerin (6 Jahre alt) und die älteste Teilnehmerin (86 Jahre alt).

Die größte Siegerinnenehrung Österreichs findet im Anschluss an den Lauf am Festgelände des Österreichischen Frauenlaufs im Wiener Prater statt. Stimmungsvollen Ausklang des Lauftages gab es mit der Frauenlauf-Party, Rahmenprogramm uvm.

Gäste aus Politik beim Österreichischen Frauenlauf®
Auch viele Gäste aus Politik und Wirtschaft ließen es sich nicht nehmen, bei diesem sportlichen Saisonhighlight mit dabei zu sein. Sportminister Mag. Hans Peter Doskozil und Wiener Stadtrat für Kultur, Wissenschaft und Sport Andreas Mailath-Pokorny sowie auch Bundesministerin für Gesundheit Dr. Sabine Oberhauser, MAS gaben für die 33.000 Starterinnen auf der Wiener Prater Hauptallee den Startgong. Martina Ludwig-Faymann, Vorsitzende der Wiener Frauenhäuser, konnte heute selbst nicht aktiv mitlaufen, wünschte aber am Start allen Teilnehmerinnen alles Gute.

Weiters mit dabei VertreterInnen aus der Wirtschaft – Vorstanddirektor Josef Adelmann, ERGO Austria International AG, in diesem Jahr Hauptsponsor des Österreichischen Frauenlaufs® sowie Heidemarie Stamm, dm drogerie markt.

5km Elite Bewerb
1. Platz Sara Moreira (POR) – 15:37,1 min
2. Platz Eloise Wellings (AUS) – 15:51,1 min
3. Platz Jennifer Wenth (AUT) – 16:01,5 min
4. Platz Viola Jelagat (KEN) – 16:15,8 min
5. Platz Zita Kácser (HUN) – 16:44,3 min

Zahlen & Fakten 2016
8 internationale Eliteläuferinnen 24 nationale Eliteläuferinnen
99 Nationen
132 Schulen
4.533 (davon 530 Lehrerinnen) 5.712 Mädchen unter 18 Jahren 33.000 Starterinnen insgesamt

Rückfragehinweis:
Mag.(FH) Barbara Hiersche, Tel.: 01 / 713 87 86 – 0, Email: pr@oesterreichischer-frauenlauf.at
Österreichischer Frauenlauf GmbH, Postfach 17, 1006 Wien

Teilen auf:

Leave A Reply


*